ecoistics.institute | dr. gregor weber

Beratungs- und Forschungsinstitut für innovatives nachhaltiges Wirtschaften

Ecoistik / Ecoismus / Ecoist - was ist das?

In den letzten Jahrhunderten hat der Mensch großteils kompromisslosen Raubbau betrieben, Profit und Wachstum standen an oberster Stelle, negative soziale und umweltwirksame Folgen wurden billigend in Kauf genommen. Anthropogener Klimawandel; Hunger- und Dürrekatastrophen; Kriege um Ressourcen; menschenunwürdige, gesundheitsschädliche Arbeitsbedingungen; Chemikalien und hormonell wirksame Substanzen im Trinkwasser; krebserregende Stoffe in Nahrungsmitteln, Atemluft und Kleidung; Plastikvermüllung der Ozeane und Nahrungsketten; Giftmüll; Energieverschwendung und CO2-Ausstoss; ….  Gründe genug Eigen-Verantwortung zu übernehmen. Dies gilt auch und insbesondere für Unternehmen, denn die oben genannten Faktoren beeinflussen zunehmend die Unternehmensergebnisse durch erhöhte Energiekosten, erhöhte Krankenstände, demotivierte Mitarbeiter, erhöhte Kosten im Einkauf, Unwetterschäden, etc.

Die Ecoistik befasst sich mit möglichen Lösungsstrategien und umweltfreundlichen, nachhaltigen und sozialverträglichen Zukunftskonzepten. Dabei legt sie den Fokus verstärkt auf das Agieren des einzelnen Menschen als Teil von Gesellschaft und Wirtschaft. Sein Handeln, Entscheiden und damit verbundene Konsequenzen und Multiplikator-Effekte auf sein direktes Umfeld in Familie, Gesellschaft und Beruf sind wichtige Faktoren im globalen Transformationsprozess.

Die Lehre des Ecoismus ist als ganzheitlicher Ansatz in Form einer innovativen Lebensweise mit Fokus auf der Achtsamkeit und Verantwortung des einzelnen Menschen/Individuum sich selbst, wie seinem Umfeld gegenüber zu verstehen. Weggehend vom Egoismus, ergänzt die Ecoistik somit den traditionellen Begriff der Nachhaltigkeit, indem sie sich auf den einzelnen Menschen, der sich zunehmend selbst im globalen Zusammenhang begreift und adäquat handelt, fokussiert. Die Ecoistik läßt sich somit auch als ISR (Individual Social Responsibility) beschreiben.

Wurde der Begriff Nachhaltigkeit betriebswirtschaftlich bisher als CSR (Corporate Social Responsibility) weitgehend isoliert aus dem Blickwinkel von Unternehmen betrachtet, ist die Ecoistik somit weitgreifender, als die traditionelle CSR. Nur der sorgsame und achtsame Umgang mit den Ressourcen unseres Planeten und das Begreifen der Auswirkungen und Wechselwirkungen des individuellen Handelns auf Umwelt und Umfeld ist die Garantie für ein Weiterbestehen einer lebenswerten Grundlage künftiger Generationen und Geschäftsmodelle. Wie unten stehende Modell-Grafiken verdeutlichen, eröffnet die Anwendung des ISR- oder Ecoistikmodells durch geringen Aufwand der Einzelunternehmen eine nachhaltigere und effizientere Verbesserung aller Unternehmensergebnisse, als das Praktizieren traditioneller CSR-Strategien. Gerne beraten wir Sie hierzu.

Das ecoistics.institute hat es sich aus Überzeugung daher zur Aufgabe gemacht sich diesem Thema aktiv anzunehmen und konkrete Kernaktivitäten des Instituts definiert.


Die Evolution von den 3 P der CSR zu den 4 P der ISR (Ecoistik)

Die Evolution von den 3 P der CSR zu den 4 P der ISR (Ecoistik)


Das ISR Modell der Ecoistik (ecoistics) im Kontext von Betriebs- und Volkswirtschaftslehre

Das ISR Modell der Ecoistik (ecoistics) im Kontext von Betriebs- und Volkswirtschaftslehre